AHA-Cremes, -Lotionen, -Gele Frucht-, Milch- und Glykolsäure

Sie sind Hautverjüngungsprodukte, die das Hautbild verfeinern, die obersten Hautschichten abtragen und die kollagenen Fasern (die für Ihr jugendliches Aussehen verantwortlich sind) animieren, wieder hauteigenes Kollagen zu pro­duzieren. Sie werden in verschiedenen Konzentrationen angeboten und eignen sich für jeden Hauttyp, auch für unreine und empfindliche Haut. Vor allem aber Frauen mit reiferer Haut schwören auf diese Cremes. Dosis: Bei empfindlicher Haut sollte man erst mit niedrig dosierten Produkten beginnen. Erst wenn Sie ganz sicher sind, dass Sie AHA-Cremes vertragen, soll­ten Sie eine Steigerung der Dosis vornehmen. Manche Haut kommt besser mit Milchsäureprodukten als mit Fruchtsäureprodukten zurecht. Oft reizen Frucht­säuren die Haut mehr als Milchsäure. Sie sind auch ab und an für Unverträg­lichkeiten verantwortlich. Auch wenn Ihnen diese Cremes im ersten Moment überhaupt nicht wie ein Peeling vorkommen, haben sie denselben Effekt. Anwendung: AHA-Cremes werden kur mäßig – mindestens drei Monate – täglich angewendet.

Veröffentlicht unter haut