Büstenhalter String Tanga Slips Seidenbluse

Ein neues Kleid und teure Schuhe sind nicht alles; zu einer gepflegten Erscheinung gehört auch gute Unterwäsche. Ob man mehr zur sportlichen Richtung oder zu zarten Dessous neigt ist Geschmackssache. Das gleiche gilt für die Farben und Schnitte, die man wählt. Nur sollte man vermeiden, dass ein schwarzer BH unter einer weissen Seidenbluse dunkel durchschimmert, oder ein zu knappes Höschen sich unter engen Röcken abzeichnet.

Die Slips reichen vom pofreien String Tanga über hochgezogene Tanga Slips bis zum spitzenveredelten „Liebestöter”-Format. BHs haben eingearbeitete Körbchen oder sind federleicht, auch als Bustier mit einem breiten, dehnbaren Spitzenbündchen kennt man sie. Beim Büstenhalter ist es besonders wichtig, daß er richtig sitzt. Er darf weder hinten hochrutschen noch einengen. Das Körbchen muß so groß sein, daß es den Busen nicht zusammenquetscht, und die Träger dürfen nirgends einschneiden. Frauen mit viel Busen sollten nie ohne BH gehen. Auch für weitausgeschnittene oder trägerlose Kleider gibt es entsprechende Modelle. Bei manchen lassen sich die Träger so variieren, daß sie unter jedes Dekollete passen.