Damen Nachthemd und Damen Nachtwäsche

Es ist früher üblich, unbekleidet zu schlafen. Später haben die Damen angefangen Taghemd bei Schlafen zu tragen. Besonders in der Oberschicht ist es Mode geworden, Nachthemd zu tragen. Ein Damen-Nachthemd hat oft einen mit zwei Knöpfen zu schliessenden Halsschlitz, ist meist knöchellang. Das Nachthemd ist inzwischen ein festes Element der Damen-Nachtwäsche geworden.

Das Damen-Nachthemd besteht aus weissem Leinen oder aus Seide, mehr oder weniger reich mit Spitzen, Rüschen und Stickereien, um die Säume verziert.

Auf dem Markt sind Damen-Nachthemden als Damen-Nachtwäsche zu finden. Sie bestehen aus pflegeleichten Chemiefasern oder Baumwolle, selten auch aus Seide oder anderen Naturfasern.