Herrenwäsche und Männerunterwäsche

Männerunterwäsche ist ein schwieriges Kapitel. Neben der Ehehygiene einer Beate Uhse stehen Männer-Versandkataloge aus der Schwulenszene, die in ihren Modellen das pralle Geschlecht und den knackigen Hintern betonen. Schöner wird’s da, wenn’s edler wird. Zum Beispiel mit Bodies aus Wollspitze, die kleine Einblicke gewähren, oder seidigen Tangas, die Tast- und Sehsinn anregen.

Die Formenvielfalt für Herrenwäsche hat sich durch die kulturelle Wiederentdeckung des Bodies vervielfacht. Stringbodies, Ringerbodies – mehr Haut als Stoff- , Bodies mit transparenten Einsätzen oder ganz transparent bringen neue Aspekte in eine bislang auf Tangas, Beutelchen und Strings reduzierte Welt.

Veröffentlicht unter trends