Kellerasseln und Kopfläuse bekämpfen

Kellerasseln lieben es feucht und dunkel – nicht nur im Keller, sondern auch unter schlecht belüfteten Steinen und Blumentöpfen oder feucht gewordenen Möbelstücken. Beseitigen Sie Kellerasseln sofort und achten Sie auf gute Lüftung in den Räumen, in denen Sie die Tiere entdeckt haben. Wenn es Wohnräume sind, sollten Sie einmal gut durchheizen und unter allen am Boden stehenden Gegenständen gründlich putzen. Kopfläuse werden vertrieben, wenn Sie reichlich Lavendelöl in die Kopfhaut einmassieren. Achten Sie darauf, dass wirklich alle Haare bedeckt sind. Dann wickeln Sie ein großes Tuch darum und lassen es über Nacht einwirken. Am nächsten Morgen die Haare zunächst mit warmem Essigwasser, dann mit Shampoo ausspülen und sorgältig mit einem engzinkigen Kamm durchkämmen.