Mode für Damen – Weil Frauen keinen Sinn für Mode haben

Frauen verbringen so viel Zeit vor dem Spiegel, um Fehler zu sehen. Wenn sie dort sind und die kleinsten Haare auf ihrem Gesicht gerade streichen, um einen vollkommenen Outfit herbeizuführen, sind sie selten in der Lage, wirklich gut auszusehen.

Jetzt werden alle Frauen, die das lesen, sofort annehmen, dass sie in der Kategorie sind, gut auszusehen.

Jedoch werden Frauen ständig über das Zupfen ihre Augenbrauen, ihr Haar die falsche Farbe färben, fremd aussehende unechte Lohen bekommen, ihre Nägel in Raubvogel-Krallen verwandeln, und Tragen ordnete zwei klein für sie nach Größen.

Dieses Beispiel ist immer an seinem besten in der formellen Kleidung. Die Frau in ihrem Badekostüm am Strand, oder in ihrer Jeans und t auf einem Picknick schaut das beste. Es ist die Frau an der Hochzeit, dem Ball, die Wohltätigkeit tun, und Himmel verbieten das Publikum einer im Fernsehen übertragenen Preis-Zeremonie, die das schlechteste schauen.

Wenn sich eine Frau anzieht, um auszugehen, posiert sie. Sie steht vor dem Spiegel seit Stunden und Praxen, wie man erträgt, wie man ihr Gesicht bewegt, wie man lacht, um alle sie zu stellen, setzen Anstrengungen zum guten Gebrauch zusammen. Dann, natürlich, wenn sie ausgeht, kann sie nicht jene Posen die ganze Zeit schlagen, sie muss ihre Unterwäsche aus ihrem Hintern ziehen, und sie muss ausströmen.

Das ist, wenn alle kleinen verborgenen Katastrophen anfangen sich zu zeigen. Katastrophen, die sich unnötig erweisen würden, wenn sie einfach ein Kleid die richtige Größe trüge, ließen ihre Unterkleidung richtig eignen und hörten auf zu versuchen, sich wie ein Stripteasetänzer anzuziehen. Wenn Sie stilettos nicht tragen und in ihnen spazieren gehen können, tragen Sie sie nicht. Sie werden an einem Punkt während des Abends spazieren gehen müssen.

In romanischen Romanen müssen die Frauen nicht vollkommen sein, weil ihr Mann sie irgendwie liebt. Jedoch, gewöhnlich, wie hübsche Frau, bekommt sie Hilfe von ziemlich Prinzessin, ein Künstler der gründlichen Veränderung oder ein großzügiger Geschäftsbewahrer, der glücklich ist, ihr einige Zeigestöcke ‘zu geben.’