Mode und Preis

In unserer geschäftigen Welt des 21. Jahrhunderts, in der Zeit Geld ist, können arbeitende Frauen es sich jedoch einfach nicht leisten, jeden Tag die Secondhand-Läden und Flohmärkte abzuklappern, wie die professionellen Schnäppchenjäger es tun. So sind die besten Privatsammlungen klassischer Designermode eine Mischung aus Schnäppchen, noch erschwinglichen Flohmarktfunden und Stücken, die man einfach haben muss und die ein Vermögen kosten. Geschäfte, die auf Modeklassiker spezialisiert sind, und Auktionen ersparen trotz höherer Preise Zeit, Mühe und Enttäuschungen, und sogar die teuersten Kleidungsstücke, die man hier findet, sind gewöhnlich billiger als die besten der heutigen nagelneuen Designerlabels. Mode und Preis muss immer zueinander passen. Nur so findet man den passenden Käufer. Wenn Sie einen bestimmten Designer oder einen bestimmten Stil sammeln, bitten Sie Ihren Händler, Sie anzurufen, wenn er diesbezüglich etwas Neues hereinbekommt – und denken Sie daran, dass treue Kunden in der Regel mit guten Preisen belohnt werden. Handeln ist im Bereich der Mode gang und gäbe — fragen Sie vor dem Kauf also stets: Was ist ihr bester Preis? Seien Sie aber nicht beleidigt, wenn Sie in manchen Geschäften für klassische Designermode eine Abfuhr erhalten.