Modedesigner für Handytaschen und Handysocke

Andreas Schürch erschafft Stück für Stück einen neuen Markt. Begonnen hat alles mit dem Handel von Handysocke – so entstand der Name. Inzwischen gleiten Aussagen wie „Herzige Handysöckchen“ oder „Omas gestrickter Handyschutz“ beim Geschäftsführer Andreas Schürch unbeachtet ab. Denn Handysocken.ch hat sich weiterenwickelt. Weg vom Standartsöckchen, hin zum massgeschneiderten und vor allem individuellen Handytaschen.

„Für mich waren die bisherigen Produkte nicht überzeugend genug. Das Design, sowie die Verarbeitung überzeugten mich nicht. Darum entschloss ich kurzerhand unter eigenem Label Handytaschen anzubieten“ meint Andreas Schürch, Gründer der Marke „Melduro“. Die Eigenmarke von Handysocken.ch präsentiert inzwischen mehrere Kollektionen und für verschiedene Zielgruppen. Und das spezielle: Die Taschen werden auf Wunsch individuell mit anderer Fadenfarbe, mit Mikrofasertuch oder Monogrammen versehen. Weitere Optionen sind reichlich vorhanden und neue Ideen kommen laufend durch die Mitwirkenden dazu oder werden von Kunden vorgeschlagen.

Die richtige Idee zur richtigen Zeit: Werbung wurde bis jetzt keine gestartet, und dennoch verkaufen sich die Taschen gut. Inzwischen machen die Melduro-Handytaschen über 90% der Verkäufe auf Handysocken.ch aus. Es gilt erste Kampagnen vorzubereiten und die Tagesgeschäfte auszuführen, da bleibt wenig Zeit für neue und qualitativ hochwertige Kollektionen. Darum sucht Handysocken.ch neue Köpfe: Modedesigner!

Personen, welche die Ausbildung zum Modedesigner/zur Modedesignerin absolvieren oder bereits abgeschlossen haben, sind eingeladen neue Handytaschen zu kreieren. Die Designs sollen überzeugen. Edle und feine Stoffe sind gern gesehen. Möglich sind auch Kreationen aus Leder, Fellen oder Experimente. „Melduro“ soll nicht ein 0815 Handyschutz sein, sondern einen einmaligen Touch erhalten, welcher durch trendige und edle Designs überzeugt.

Der Lohn: Entweder eine Beteiligung an den verkauften Kreationen oder einen Fixbetrag, welcher anhand von Aufwand und Verkaufschance berechnet wird. Zudem die Publizierung des Designers und einen Link auf eine allfällige Website oder Hintergrundinfos des Kreativen.

Querdenker, welche die Mode und Handytaschen gekonnt zu einem edlen Accessoire verschmelzen, welches man gerne präsentiert, melden sich jetzt bei Handysocken.ch. Kontaktmöglichkeiten und weitere Informationen gibts im Bereich „Create“ auf Handysocken.ch.
Handysocken.ch wurde im Oktober 2018 von Andreas Schürch, Student aus Luzern, gegründet.
Inzwischen wirken sechs Personen beim Unternehmen Handysocke mit. Seine Vision ist die Erschaffung von Handytaschen, wie sie bisher noch nicht vorhanden waren und praktiziert den Gedanken eines Handyschutzes, der sich mehr an der Mode als an der Handybranche orientiert. Dies beweist er mit den Eigenkreationen, welche er unter dem Label Melduro bereits europaweit ausliefert. Erhältlich sind die Kreationen auf Handysocken.ch oder bei ausgesuchten Partnershops.

Handysocken.ch hat sich auf den Verkauf und die Produktion von Handytaschen und Handysocken spezialisiert und unterstützt die Kunden bei ihren Kaufentscheiden, deckt Neuigkeiten auf und setzt Trends beim Handyschutz. Handysocken.ch nimmt nur Produkte mit hoher Qualität, einmaligen Eigenschaften oder modischen Elementen in das Sortiment auf. Qualität und Service steht hier vor Quantität und Schnäppchenpreisen.

Erfüllt werden auch Wünsche von Grosskunden, welche die Handytaschen als Werbeobjekt einsetzen. Optimal für Telekommunikationsanbieter und Firmen, welche ein nützliches Kundengeschenk brauchen.

Quelle: www.handysocken.ch