Poloshirt Damen und Herren – Lacoste und Ralph Lauren

Wer sich heutzutage ein Poloshirt überzieht, tut es in den seltensten Fällen, um Polo zu spielen. Trotzdem stammt die Urform des populären Kleidungsstücks von der Sprtbekleidung der Polospieler. Seine weltweite Popularität und den mit ihm verbundenen Markennamen verdankt das Poloshirt letztendlich dem französischen Tennisspieler Rene Lacoste, einem der bekanntesten und besten Tennisspieler der Zeit. Der zweifache Gewinner von Wimbledon und Gewinnder des Daviscup fühlt sich im damals für die Spieler vorgeschriebenen Tennisdress, bestehend aus langer weisser Hose und langärmeligem weissem Oberhemd, in seiner Bewegungsfreiheit extrem eingeschränkt.

Aus dem populären Tennisshirt wird das Lacoste Poloshirt. Das besondere an den Hemden ist die formstabile, schweissaufsaugende Wirkware, die man Baumwollpiquee nennt. Während seiner Karriere als Tennisspieler wird Lacoste von seinen Gegnern und Fans aufgrund seiner Zähigkeit und Angriffslust immer wieder mit dem Spitznamen das Krokodil bedacht, also wird ein kleines aufgesticktes Krokodil das Markenzeichen des besonderen Shirts.

Inzwischen ist das Poloshirt ein beliebteste Kleidungsstück für Damen und Herren. Mit der Marke Lacoste konkurriert die sportliche Linie Polo Ralph Lauren des amerikanischen Designers Ralph Lauren.

Veröffentlicht unter trends