Übungen gegen Doppelkinn

Übung 1: Pressen Sie bei geschlossenen Lippen Ihre Zungenspitze sechs Sekun­den an den Gaumen, anschließend locker lassen und die Übung mehrmals wiederholen. Übung 2: Pressen Sie bei geschlossenen Lippen Ihre Zungenspitze sechs Sekun­den lang an die unteren Vorderzähne, anschließend locker lassen und entspan­nen. Diese beiden Übungen straffen die Kontur nur minimal, sind aber gut gegen ein Doppelkinn. Übung 3: Massieren Sie abwechselnd mit den Handrücken mit streichenden, zügigen Bewegungen Ihren Hals vom Schulteransatz bis zur Kinnkontur. Cremen Sie auf diese Art morgens und abends Ihren Hals gut ein. Übung 4: Setzen Sie sich aufrecht hin wie eine Königin. Der Mund ist geschlos­sen, das Kinn vorgeschoben wie bei einer Bulldogge. Drehen Sie Ihren Kopf nach links und schnellen Sie wie eine Kröte, die Fliegen fängt, den Kopf zwei­mal nach Links. Drehen Sie den Kopf nach vorn und schnellen Sie wieder mit vorgestrecktem Kinn zweimal nach vorn. Drehen Sie den Kopf nach rechts und wiederholen Sie die Kopfbewegung, danach wieder zur Mitte und nach Links und so oft hin und her, wie Sie wollen. Ich mache den Durchgang jeweils achtmal (links – Mitte – rechts = einmal) und entspanne mich dann. Da ich nur ein mini­males Doppelkinn habe, mache ich nur einen Durchgang pro Tag. Diese Übung festigt auch Leicht die Kinnkontur.

Veröffentlicht unter haut